Handtherapie


Handtherapie

Die ergotherapeutische Behandlung ist ausgerichtet auf Patienten mit angeborenen, traumatischen oder degenerativen Erkrankungen der oberen Extremitäten, auf die Behandlung nach Operationen von Hand, Arm, Schulter, oder auf die ambulante Nachversorgung nach einer Rehabilitationsmaßnahme.

Hände sind mehr als Muskeln, Sehnen und Gelenke.

Hände sind in ihrer Funktion und Wahrnehmungsfähigkeit für unseren Alltag sehr bedeutsam. Durch die Zusammenarbeit der vorliegenden komplexen Strukturen entsteht eine einzigartige Funktionalität, die wir Tag für Tag unbewusst verwenden.

Doch bereits kleinste Verletzungen können diese Funktionen und damit den Alltag und das Berufsleben einschränken.

In der Handtherapie soll die erkrankte Hand zum automatisierten, koordinierten und zielgerichteten Gebrauch, also zur möglichst ursprünglichen Funktion, zurückgeführt werden. Modernste Behandlungs- und Assessmentverfahren (Befundungssysteme) der Handtherapie bilden die Basis unserer Arbeit.

Individuell angepasste Handschienen (auf Ergotherapie-Rezept vom Arzt verordnungsfähig) geben unserem handtherapeutischen Management wertvolle Ergänzungen und ermöglichen neue Wege.

Behandlungsschwerpunkte unserer Handtherapie sind:
akute und chronische Handfunktionsstörungen
Zustand nach Verletzungen oder Operationen
Schmerzsyndrome der Hand
Zustand nach Verbrennungen

Ergänzend:
Thermische Anwendung: Wärme- oder Kälteanwendung zur Schmerzreduzierung, Durchblutungsförderung, verbesserten Gewebeversorgung, Muskelspannungsregulation.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen